Erlebe eine neue Leidenschaft

Diamond Painting. Hobby & Passion.

 

Diamond Painting Auswahl

Finde die perfekten Bilder für dich.

Tiere
Painte deine Raubkatzen, Hunde und vieles mehr

Fantasy Motive
Flüchte in die Welt der Fantasy. Ob Drachen, Elfen oder Einhörner, hier findest du dein perfektes Diamond Painting.

 

Personalisierte Bilder
Du möchtest deinem Diamond Painting eine persönliche note verleihen? Dann gestalte hier deine eigenen Diamond Paintings über einen der vielen Anbieter.

Disney
Du liebst Disney? Dann findest du hier das perfekte Disney Motiv.

Blumen
Blumen die nie gegossen werden müssen.

 

Landschaften
Du stehst auf Landschaften? Finde hier dein neues Lieblings-Bild.

Wie man Diamond Paintings anfertigt

Diamond Painting Tutorial

Vorbereitung

Vorbereitung ist das A und O beim Diamond Painting.

Wenn du ein Diamond Painting bestellst, bekommst du in der Regel hunderte von kleinen - in Tüten abgepackte - Diamonds. Manchmal sind die Tüten auch etwas größer.

Diese Diamonds solltest du zuerst fein säuberlich sortiert in Döschen verteilen, damit du später maximalen Spaß beim Diamond Painting hast. 

Zusätzlich solltest du die Döschen beschriften, damit du immer den Überblick behältst.

Zusätzlich solltest du das Bild - bevor du beginnst - noch 24h unter einen harten Gegenstand legen. Die Bilder werden meist in Rollen geliefert, weswegen sie dann beim Auspacken nicht exakt flach sind. Dadurch erreichst du, dass das Bild komplett flach ist und die Steine besser drauf kleben bleiben, da nichts mehr gewölbt ist.

 

Fläche für Fläche - Stein für Stein

Am besten ist es, wenn du erst einmal klein anfängst. Mache eine kleine Fläche deines Diamond Paintings frei, die du am selben Tag noch fertiggestellt bekommst. Da die Flächen Klebeflächen sind wäre es gut, wenn diese nach dem Freistellen direkte beklebt werden.

Solltest du es dennoch nicht am selben Tag schaffen, kannst du die Fläche wieder zudecken. Deswegen behalte die Folie, die du entfernt hast, solange bis du mit der Fläche fertig bist.

Sobald du eine Fläche freigelegt hast, suchst du dir eine Diamond-Farbe der Fläche aus und füllst deine Steinchen in das mit gelieferte Schiffchen. Du kannst an dem Schiffchen rütteln, bis sich die Steinchen mit der glatten Seite nach unten zeigen und die "Diamanten"-Seite nach oben zeigt. Nun kannst du Stein für Stein auf dein Bild setzen. Bist du mit einer Farbe auf deiner Fläche fertig, fülle die Steinchen wieder zurück in das Döschen.

Nanu? Deine Steine kleben nicht am Stift? Dann hast du wahrscheinlich das Wachs vergessen. Stecke den Stift in das Wachs, so dass etwas Wachs am Stift kleben bleibt. Dann halten auch die Steinchen am Stift.

RUNDE ODER ECKIGE STEINE

Es gibt drei Versionen von Diamond Paintings.

- Teilbilder
- Bilder mit eckigen Steinen 
- Bilder mit runden Steinen

Eckige Steine
Bei runden Steinen ist immer eine kleine Lücke zwischen den einzelnen Steinchen. Einigen gefällt es, andere finden es eher unharmonisch.

Dafür sind runde Steine leichter und schneller zu legen, da sie kleine Fehler verzeihen. Sie sind also eher für Anfänger geeignet.

Runde Steine
Eckige Steine sollten immer direkt an den anliegenden Steinen anecken. Es kann allerdings auch vorkommen, dass die Klebestelle etwas zu groß ist oder die Steine etwas zu klein sind. Hier versuchst du entweder einen harmonischen Abstand zwischen den Steinen zu finden oder einen weiteren Stein dazwischen zu packen. Welche Lösung ideal ist, muss spontan entschieden werden und kann von Bild zu Bild variieren.

Generell ist es so, dass eckige Steine meist etwas perfekter anliegen und dadurch das Gesamtergebnis deutlich harmonischer wirkt. Mir gefällt es persönlich besser als die runde Variante.

Teilbilder
unter Teilbildern können sowohl runde als auch eckige Steine fallen. Der einzige Unterschied ist, dass nicht das komplette Bild beklebt wird, sondern nur eine Teilfläche des Bildes beklebbar ist.

FISHHEAD

 
Schlehenweg 6a
21509 Glinde